An der Goetheschule besteht seit Beginn des Schuljahres 2003/2004 mit der Helmut-von-Bracken-Schule (Beratungs- und Förderzentrum) eine Zusammenarbeit.

Ziel aller BFZ–Maßnahmen soll eine Verbesserung der Lernsituation vor Ort sein.

Die zentralen Aufgabenbereiche der BFZ-Tätigkeit bilden die Beratung, die Diagnostik, ggf. die Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs, die Förderung von Schüler_innen der Goetheschule und die Kooperation mit anderen Grundschulen sowie deren BFZ-Lehrkräften, durch Ärzte, Therapeuten, Jugendamt, UBUS, weiterführende Schulen und Schulpsychologie.