Nachdem wir uns eine Woche mit dem Thema “Zirkus” beschäftigt und viel trainiert hatten, fand als Höhepunkt der Projektwoche unsere Zirkusvorstellung statt. Schon am Morgen waren viele Kinder furchtbar aufgeregt. Nachdem wir vormittags gemeinsam die Generalprobe absolviert und die Turnhalle geschmückt hatten hieß es nun: WARTEN – bis vier Uhr!!! In der Zwischenzeit konnten sich die Kinder noch schminken lassen. Der Vorstand des Fördervereins und einige Eltern nutzten die Zeit, um Popcorn zuzubereiten. Auch organisierten sie einen tollen Stand, an dem es neben Popcorn noch Getränke, Brezeln, leckere Würstchenspieße und T-Shirts zu kaufen gab. Gegen 15.45 Uhr füllte sich die Turnhalle so nach und nach mit Eltern, Geschwistern und anderen Gästen und endlich, um 16.10 Uhr ging es los! Ichmael und Malwina aus der Klasse 4a begrüßten alle Anwesenden und dann hieß es “Hereinsparziert, hereinspaziert-die Vorstellung kann beginnen”! Nach einem gemeinsamen Einmarsch, bei dem jedes Kind sich kurz präsentierte, konnten zunächst die Trampolinspringer ihr Können unter Beweis stellen. Danach zeigten vier Kinder geschickte Tricks mit den Diabolos. Weiter ging es mit den Tellerdrehern, hier hatte auch Jule mit dem Einrad ihren großen Auftritt. Die Seiltänzer balancierten geschickt über das Seil, teilweise unterstützt von Frau Muscheid und Ichmael. Vier Mädchen führten mit bunten Tüchern einen Tanz auf. Mit wirbelnden Pois verzauberten dann einige Kinder die Zuschauer. Die Akrobatikgruppe zeigte verschiedene Pyramiden und Kopfstände. Besonderen Spaß machte es auch, dem Pantomime-Kindern zuzusehen. Nach einem Tennismatch gab es eine Schatzsuche. Hier ließ eine etwas vornehmere Erstklässlerin zwei größere Jungen schwer arbeiten. Mussten sie doch für sie einen Schatz suchen und ausgraben. Nach erfolgreicher Suche bekamen sie dann aber auch ihren Anteil ab. Drei Mädchen und vier Jungen spielten mit den Flower Sticks, auch die Schülerinnen und Schüler mit den Hulla Hoop Reifen zeigten sich sehr geschickt. Dann jonglierten Kinder zunächst mit Tüchern, er folgten zwei Jungen, die mit drei Bällen jonglierten und diese sich auch immer wieder zuwarfen. Nachdem die Kinder mit den Bändern noch ihren farbefrohen Auftritt hatten, endete unserer Vorstellung auch schon mit dem Chor, bei dem alle Kinder noch mit Ichmael gemeinsam verschiedene Mimiken und Gestiken zeigten. Die Aufführung war ein voller Erfolg!